Der Junge zeichnet Menschen mit so großer Präzision, dass es fast unmöglich ist, sie auf dem Foto zu unterscheiden

Karim wuchs in einem benachteiligten Dorf auf, in dem niemand in seiner Familie künstlerisches Talent besaß. Im Alter von sechs Jahren begann er mit dem Zeichnen von Karikaturen und begann dann damit, Porträts seiner Freunde und Verwandten anzufertigen. Mit 8 Jahren zog er mit seiner Familie in die Stadt.

Einer seiner Bekannten studierte an der Fakultät für Bildende Künste und schlug Karim vor, an einem für alle offenen Workshop teilzunehmen. Der 8-jährige Junge ließ sich in einer kleinen Ecke nieder und begann zusammen mit den erwachsenen Schülern mit einer Teekanne und einem herumliegenden Kopfhörer zu komponieren. Der Professor war von der Zeichnung dieses jungen Mannes so beeindruckt, dass er seine Arbeit nach ein paar Tagen allen vorstellte. Derzeit werden seine Werke neben denen von Kunstschaffenden ausgestellt. Analysten glauben, dass Karim für sein Alter eine tiefgreifende Wahrnehmung des Lebens jenseits seiner Jahre hat, und dies spiegelt sich in seinen Gemälden wider. Das Gemälde „Tägliches Brot“ ist eines seiner bedeutendsten und emotionalsten Werke.

Der junge Maler schilderte den Schmerz und die Anstrengung, denen seine Familienmitglieder im täglichen Kampf ums Überleben ausgesetzt sind. Mit dreizehn Jahren hat Karim bereits die Richtung seiner Kunst gewählt und erhält die Möglichkeit, sein Talent weiterzuentwickeln. Seine Arbeiten werden auch von Branchenexperten geschätzt

Like this post? Please share to your friends:
GUT TU WISSEN